Hallo ihr Lieben!


Das Auge isst mit- heißt es beim Essen.

Die Nase riecht mit- so könnte man es in der Floristik nennen!



Natürlich, wer hat noch nie an einer lieblichen Rose oder einer intensiv duftenden Lilie gerochen? Aber nicht nur Blüten sprechen die zwei wichtigen Sinne an- sehen und riechen. So werden auch Kräuter wie Minze gerne in einem luftig duftigen Strauß verwendet.


Einen speziellen Geruch hat auch der Allium, der Riesen-Lauch. Schnuppert man an der kugelrunden lila oder weißen Blüte sticht gleich ein intensiver Zwiebelgeruch in die Nase… Da bekommt der ein oder andere gleich Hunger :).





Und schmecken?


Artischocken machen sich gut auf der Pizza… aber auch gut im Gesteck oder Strauß! Südländisch, lecker, wunderschön!

Was will man mehr?



Ich liebe das Spiel mit denn Sinnen. Denn so betören uns die Blumen. So nehmen wir sie allumfassendend war, werden von Ihnen umfangen, umgarnt, berührt.

Sinn um Sinne,

Blume um Blume.


L

Hallo ihr Lieben!


In dieser Woche sind mal wieder die Fashion Days in Düsseldorf und es scheint als regiere die Mode. Besonders wenn man durch die Kaiserswerther Straße läuft, sieht man an allen Ecken Schilder und Plakate, die neugierig machen.


Wir durften auch einige Showrooms ausstatten und es ist immer wieder großartig sich etwas Neues zu überlegen, Dekorationen auf einzigartige Mode individuell anzupassen, immer wieder Herausforderungen perfektionieren.


Urban Jungle? Kein Problem.



Ein Märchenwald? Kein Problem.



Blumen sind vergänglich, Mode lebt länger, aber auch nicht ewig.

Trotzdem orientieren sich die zwei Künste an den jeweiligen Trends, bedingen sich zum Beispiel in punkto Farben auch gegenseitig.


Das Schöne an der Kombination Mode und Blumen ist, dass es auf die jeweiligen Künstler angepasst ist. Alles spricht für den eigenen Stil, alles trägt eine individuelle Handschrift.

Bildende Künste unter sich.


Genießt das Wetter und bummelt doch mal über die ein oder andere modische Straße…


L

Hallöchen ihr Lieben!


Nun sind schon wieder zwei Wochen seit der Prüfung vergangen. Ich habe euch mit auf diese Reise genommen, euch meine Gedankengänge zu jedem Werkstück mitgeteilt. Nun seid ihr aber bestimmt neugierig, was dabei rausgekommen ist:


Der Anfang:

1. Urban Jungel- Bepflanzung (30min)



2. Renaissance- Gesteck (40min)



3. Rokoko- Strauß (30min)



4. Klimt- Raumgestaltung (90min)




Ein Mix zwischen Anspannung, Wettlauf gegen die Zeit und Freude an der Arbeit. Unser Können zu beweisen und das auch noch an einem so schönen Ort wie das Hetjens Museum, eine tolle Chance unseren Beruf zu bewerben!


Und natürlich kam dann die lang ersehnte Blumentaufe.

Nun sind wir Gesellinnen!



All dies hätte ich ohne das großartige Blumenhausteam nicht geschafft. Sie haben mich unterstützt, Mut zugesprochen, stundenlang verblattgoldet, mir in jeglicher Hinsicht unter die Arme gegriffen! Ich bin so froh, dass ich so tolle Kolleginnen habe!!! Tausend Dank!!!



Nun begreife ich langsam, dass ich ausgelernt bin und bin glücklich, dass ich noch ein paar Monate hier bleibe, bis mich meine Reise weiterführt… aber das ist eine andere Geschichte:)


Macht’s gut und lasst euch nicht unterkriegen


L