Hallo ihr Lieben!


Love ist in the air- Liebe liegt in der Luft und läutet die Hochzeitssaison mit dem Duft lieblicher Pfingstrosen, süßer Glockenblumen und spielerisch tänzelnden Frittilaria ein...


Der Brauttisch- ein Traum in Rosa!



Am letzten Samstag durften wir uns für die erste große Hochzeit in diesem Jahr von diesem Duft und der besonderen Atmosphäre, die sich ja immer um solch persönliche Ereignisse dreht, betören lassen! Und für mich war es ganz besonders spannend- meine erste Hochzeit im Blumenhaus am Hofgarten!


Nachdem wir uns im Vorfeld Zeit genommen haben um mit der Braut ihre Vorstellungen und Wünsche zu besprechen und und sie individuell zu beraten, wurden weit über hundert Gläschen für die Tischdekoration in mühevoller Kleinarbeit in ein rosa Vintage-Traum verwandelt.














Blumenkränze für die Brautjungfern, Armbänder und Anstecker wurden gewickelt und nicht zu vergessen: ein märchenhafter Brautstrauß ! Für viele Frauen ein Kindheitstraum, der in Erfüllung geht...

Als alles fertig dekoriert und die Tische üppig vor lauter Blumen strotzten, dankte uns die Braut mit Tränen in den Augen. „Siehst du, das ist auch für mich ein Geschenk !“, raunt mir Sabrina als wir zum Auto gehen zu....


Ach, es macht wirklich Spaß das ganze Prozedere von der Entstehung bis zur Vollendung mitzuerleben und es war wirklich eine der schönsten Tischdekorationen, die ich bisher gesehen habe!



Ich wünsche euch allen ein schönes Pfingst- Wochenende und vielleicht seht ihr ja hier und da die prächtig duftenden Pfingstrosen blühen...

Liebe Grüße

L



Wer den Beruf Florist hört assoziiert damit sogleich das Thema Strauß. Das ist natürlich Gold richtig, denn die Kunst des Sträußebindens nimmt wahrlich einen großen Stellenwert in einem Blumenladen ein!

Das ist bei uns nicht anders, auch wenn wir keine Fertigsträuße zum Verkauf bereithalten. Wir kreieren immer individuell, daher sieht keiner aus wie der andere... Diesen Luxus gönnen wir uns und unseren Kunden, meiner Meinung nach ein ganz wertvolles Geschenk, welches ich nicht missen möchte!

Natürlich könnt Ihr jederzeit telefonisch oder per Mail vorbestellen oder einfach in unserem Laden vorbeischauen - Blumen haben wir reichlich und daher nehmen wir uns die Zeit diese auch gebührend in Szene zu setzen und zu würdigen...


Als ich im Sommer meine Ausbildung begonnen habe, konnte ich nur staunen wir die floralen Poeten in kürzester Zeit ein Bouquet zauberten. Damals war es für mich ein totales Mysterium, wie ich das jemals schaffen sollte...


Also:

Die Theorie besagt, dass ein rund gebundener Strauß von oben wie ein Kreis und von der Seite wie eine Kuppel aussehen soll. Zudem werden die Stiele von links nach rechts spiralförmig angeordnet und es ist besonders darauf zu achten, dass die Bindestelle schön sauber (ohne Blätter) ist. Die Mitte wird stark gemacht, indem die schönsten und teuersten Blüten das Zentrum bilden, der Straußabschluss wird mit Grün wie Efeu, Pistazie oder Heidelbeere unterlegt und einstweilen darf auch mal ein wildes Blümchen über den anderen schweben...

So weit so gut.





Trotzdem bekam ich regelmäßig die Krise! Irgendwie wollten die Blumen und das Grün nicht so wie ich wollte... Meine Hände verkrampften sich... Ich dachte zu viel nach und konnte mich nicht entscheiden welche Blumen ich als nächstes anlegen wollte...

Kurz und knapp: ich war kurz vorm „Ähhhh“ - kennt ihr das, wenn irgendwie garnichts mehr geht? Da hilft nur eins: einfach hinlegen, neu machen...


An einem Samstag Nachmittag nahm sich die liebe Kira für mich Zeit, stellte sich neben mich und da machte es Klick! So wie ich mir immer die „Liebe auf den ersten Blick“ vorgestellt habe, machte es bei mir mit der Liebe für das Binden klick!

Ist das kitschig so zu schreiben?

Es war kurz vor Weihnachten und für mich definitiv das schönste Geschenk!

Ab da an drückte ich mich nicht mehr vor dieser Aufgabe und auch wenn ich definitiv nicht an die Anderen herankomme, so bin ich doch am Ende immer recht stolz mein Ergebnis zu sehen...











Wenn aus einzelnen Blüten ein Ganzes, etwas Einzigartiges wird, geht mir schlichtweg das Herz auf.

Noch nie hatte ich das Gefühl an einer Tätigkeit, die ja eigentlich „gewöhnliche Arbeit“ ist, so viel Freude zu haben! Irgendwann gestand ich Sabrina mein schönes Gefühl dabei. Sie lächelte mich daraufhin nur an und sagte: „Genau so soll es ja auch sein!“ - eine schöne Erkenntnis, nicht wahr? Was will man mehr als seine Brötchen mit Tätigkeiten zu verdienen, die einem zudem Spaß machen?


Mein erster Strauß- Wettbewerb.... Klein fängt man an!


Und ich glaube unsere Kunden spüren das, denn wir vier Blumenmädchen empfinden so ziemlich das Selbe und versprühen dementsprechend einen magischen Blumenzauber...

Hallo ihr Lieben!


Heute stelle ich Euch das Sternerestaurant Dr Kosch vor- wir beliefern es nahezu täglich mit frischen Blumen und sind vor allem freundschaftlich eng verbunden, zumal unsere Blumenkönigin Susanne Schmitt und ihr Partner Volker Drkosch es zusammen leiten- ein royales Paar am Blumen- und Koch-Himmel!


Frau Schmitt und Herr Drkosch


Dadurch durften wir drei ,Sabrina, Kira und ich dort einen unvergesslichen Abend verbringen!



Die Blumenkönigin - Aushängeschild und Blickfang

Es riecht verführerisch, sobald man das geheimnisvoll -verwunschen anmutende Restaurant betritt. Eine spannende Mischung aus Gerüchen erfüllt den Raum, der größten Teils durch Kerzen erleuchtet ist. Erwartungsvoll blicken Kira, Sabrina und ich uns an: „Auf einen schönen Abend!“, und das Klirren der Weingläser erklingt...

Die nächsten Stunden werden wir auf eine kulinarische Reise durch vier Gänge inklusive Weinbegleitung geführt und sind fasziniert, mit was für einer Liebe, Sorgfalt und Kreativität die einzelnen Speisen zubereitet werden. Das Team um Chefkoch Volker Drkosch gibt wie immer sein Bestes um den Abend für seine Gäste unvergesslich zu machen und dieses Mal gehören wir dazu!




Mir fällt in diesen Stunden, in denen ich gespannt das Treiben beobachte, auf, welch unerwartete Gemeinsamkeiten die Floristik mit der hohen Kunst des Kochens hat:

Viele Einzelheiten, die zu einem gelungenen Ganzen zusammengefügt werden.

Eine geübte, ruhige Hand, ein geschultes Auge um durch Details das gewisse Etwas zu erzeugen.


Hier isst das Auge mit!

Das Arbeiten auf Hochtouren, wobei jeder Handgriff sitzt...

Ist es nicht verblüffend, jedes ist eine Wissenschaft für sich, aber dennoch zeigen sich gewisse Ähnlichkeiten?



Daher ist es nicht verwunderlich, dass das Dr Kosch neben der Sterneküche auch durch individuelle Blumendekorationen punktet!

Wir überlegen uns jeden Tag neue florale Highlights und experimentieren mit Farben und Formen - eine weitere Gemeinsamkeit der beiden Teams!

Egal wohin man schaut- sei es auf den Tischen, im Weinregal oder die obligatorische Rosenvase im Eingangsbereich, eines wird sogleich klar:

Hier im Dr Kosch ist das Zusammenspiel von floraler und kulinarischer Poesie im Einklang und einzeln nicht mehr vorzustellen...


Und am Ende eines gelungen Abends wird jeder Dame eine Rose überreicht- nicht selten von Volker Drkosch persönlich: ein wahrer Rosenkavalier!


Denkt also dran: Essen ist ein Muss, aber Genießen eine Kunst!

Macht's gut

L.